Home » Kroatisch » Sprachkurs für Kinder zum Kroatisch lernen

Sprachkurs für Kinder zum Kroatisch lernen

„Der erste interaktiver Kindersprachkurs“

  • Neueste Version – 2019 komplett überarbeitet
  • Kreative Lernspiele
  • Aus der Alltagswelt von Kindern
  • Auf diese Weise macht das Sprachenlernen von Anfang an Spaß!
  • Für Kinder im Bereich 5 und 10
  • Über 230 Kroatische Wörter für ein erstes Kennenlernen der Sprache
  • Kroatisch lernen Kinder mit 25 diversen Themenbereiche
  • Sehr einfache und intuitive Bedienung
  • Bebildert und vertont
  • Inkl. digitalem Kroatisch-Kinderwörterbuch mit mehr als 3000 Wörtern!
  • Kroatisch-Sprachkurs für Kinder und Bild-Wörterbuch

kroatisch für kinder

Inhalt des Kroatisch-Sprachkurs für Kinder:

Der Sprachkurs für Kinder von Sprachenlernen24 knüpft an die Erfahrungswelt von Kindern an und behandelt Themen, die für Kinder attraktiv und spannend sind.
Das sichert das Interesse und den Spaß am Erlernen der neuen Sprache.

Was wird Ihr Nachwuchs mit diesem Kroatisch für Kinder Sprachkurs lernen?

    • 1, 2 oder 3 – was heißt das auf Kroatisch? Zuerst sollte man in der neuen Sprache das Zählen lernen. Das macht ja auch viel Spass! In diesem Kurs erlernen Ihre Kinder die Zahlen bis 20 kennen.
    • Aua, mein Kopf schmerzt! – In diesem Kurs lernt Ihr Kind natürlich auch alle wichtigen Bezeichnungen für die Teile des Körpers.
    • Wer liebt Sie nicht – die Ferien im Sommer! Was man im Sommerurlaub unvermeidlich benötigt, wie beispielsweise ein Schwimmbad und ordentlich viel Sonnencreme, das lernt man hier.

kroatisch für Kinder

  • Wer auf Kroatisch drum bittet, ein Eiskreme oder ein Stück Schokolade zu kriegen, hat eine Belohnung verdient! Aber logischerweise lernt man in diesem Kinder-Sprachkurs nicht nur Übersetzungen für alle Arten von Süßigkeiten kennen. Ihr Kind lernt besser gesagt die Bezeichnungen für ganz vielfältige Mahlzeiten und Getränke.
  • Wenn Ihr Kind Musik gerne mag oder auch schon angefangen hat ein Instrument zu lernen, wird es sich mit Bestimmtheit für das Thema Musikinstrumente interessieren.
  • Katze, Maus, Vogel … – Wie heißt mein Haustier in der neuen Sprache? Das lernt man in diesem Absatz. Aber auch die Namen für die ganz großen Tiere, wie Elefanten und Giraffen, findet Ihr Kind hier.
  • Wer hilft mit, den Tisch für das Essen zu decken? In diesem Sprachkurs lernt Ihr Sohn oder Ihre Tochter die Namen für Besteck (Messer, Gabel und Löffel) und Geschirr (Teller, Tasse, Glas etc.) .
  • Was gibt es zum Frühstück? Auf dem Tisch stehen Milch, Marmelade, Honig, Käse und Eier. Zusammen mit Ihrem Kind finden Sie die Übersetzungen für diese Begriffe.
  • Wer die Zahlen schon kann, möchte mit Sicherheit auch die Namen der Wochentage, Monate und Jahreszeiten auf Kroatisch kennen.
  • Was heißt PKW, Autobus und Bahn auf Kroatisch? – In einem Kindersprachkurs darf ein Kapitel zum Themenkreis Transportmittel nicht fehlen!
  • Was heißt Buch, Malstift, Heft und Schultafel auf Kroatisch? – Das wird bestimmt alle Schulkinder interessieren, die mit diesem Sprachkurs lernen.

u.v.m.

Alle Wörter wurden von Kroatischen Muttersprachlern aufgenommen.
Hiermit lernen Ihre Kinder von Beginn an eine klare, akzentfreie Artikulation und die richtige Betonung.

Kindgerechte Lernmethoden

Ihre Kinder lernen Kroatisch vollkommen spielerisch kennen.
Sie werden beeindruckt sein, wie rasch Ihre Kinder damit Kroatische Vokabeln lernen werden!

kroatisch für Kinder

Intuitiv lernen durch das Zuordnungsspiel

Die wirkungsvollste Lernmethode für Kinder ist das Zuordnungsspiel. Ihrem Kind wird hierbei ein Kroatisches Wort vorgesprochen. Diese Vokabel muss es danach einem von vier angezeigten Bildern richtig zuordnen.
Bereits nach wenigen Durchgängen beherrschen Kinder damit sämtliche Vokabeln und bleiben stetig motiviert.

Keine Lesekenntnisse erforderlich

Alle Menüpunkte und Vokabeln im Kroatisch für Kinder-Sprachkurs wurden vollständig bebildert. Hiermit können auch Kindergartenkinder, die noch nicht lesen können, Vokabeln lernen.

Unter jeder Vokabel steht das Wort auch geschrieben.
Kinder, die schon lesen können, erlernen so automatisch auch die korrekte Schreibweise.

Kroatisch-Bildwörterbuch

Ihre Kinder finden alle Vokabeln in 25 Themengebieten.
Alle Wörter sind bebildert und vertont. Sofern Ihr Kind bereits lesen kann, kann es unter jedem Bild das Wort auch lesen.

Inklusive Kinder-Wörterbuch

Der Kroatisch-Sprachkurs für Kinder umfaßt außerdem ein spezielles Kinder-Wörterbuch mit gut 3000 Begriffen (hierfür sind Lesekenntnisse erforderlich).
Alle Begriffe wurden kindergerecht aufbereitet; nicht jugendfreie Begriffe wie z.B. Schimpfwörter kommen darin nicht vor.

Das Kinderwörterbuch läuft unter Windows, Linux und unter macOS.
Sie können Ihrem Kind das Kinderwörterbuch außerdem auf den Pocket PC oder das Smartphone kopieren (Android und Windows Mobile) – Ihr Kind hat damit das Kroatisch-Wörterbuch immer dabei.

Das bietet der Kroatisch-Kindersprachkurs

In diesem Spiel muss eine Vokabel zu einem der angezeigten Bilder zugeordnet werden.
Das Bild, auf dem der abgefragte Begriff dargestellt ist, muss mit der Maus ausgewählt werden.

  • Kindgerechte Umsetzung der Lerninhalte
  • In 25 Bereichen werden Begriffe aus dem Alltag der Kinder bebildert und vertont dargestellt.
  • Spielerisches Kennenlernen der Kroatischen Sprache
  • Auch für Kinder geeignet, die noch nicht lesen können.
  • Ihre Kinder lernen auf spielerische Weise Vokabeln durch Sehen, Anhören und Lesen.

Jetzt neu im Angebot der: Kroatisch Video-Sprachkurs für Kinder

Sprachentwicklung bei Kindern

Durch die elterliche Förderung lernt ein Kind im Zug der Spracherwerbsphase Eindrücke, Gefühle und Gegenstände mit Worten zu verknüpfen. Allmählich ausbauen Kinder ihren Wortschatz und ihre Kenntnisse der grammatischen Satzstellung.

Innerhalb kürzester Zeit entwickeln Kinder ihre Sprachkompetenz in der Muttersprache.

Wenn der Erwerb der Muttersprache abgeschlossen ist, kann ein Kind damit beginnen, auch eine Fremdsprache zu lernen.

Dann setzen die multimedialen Kinderkurse von Sprachenlernen24 an. Sie wurden eigens für Kinder kurz vor und im Grundschulalter (zwischen 5-10 Jahren) entwickelt.

Spielerisch lernen

Kindern wird im Kindesalter eine hohe Lernfähigkeit zugesprochen. Zwar haben sie nicht die Konzentrationsfähigkeit eines Erwachsenen, andererseits durch ihre grenzenlose Wissbegierde haben sie schon den idealen Motor für ihre Lernmotivation. Kinder prägen sich Vokabeln ganz ohne Vorbehalte ein, simpel nur weil es ihnen Spaß macht.

Durch die Wiederholung wird sich Ihr Nachwuchs den Wortschatz in der Fremdsprache im Handumdrehen merken können.

Fördern Sie bereits im Kindesalter das Sprachgefühl Ihres Nachwuchses

Welche Töne gibt es in der Fremdsprache und wie spricht man sie aus? Wie werden die Vokabeln der Fremdsprache korrekt betont? Mithilfe von unserem Kinderkurs können Sie die Sprachkompetenz Ihres Kindes fördern.

Durch die im wahrsten Sinne des Worters kinderleichte Bedienungsoberfläche wird der Spaßfaktor beim Lernen noch gesteigert: Sprachenlernen24-Kinderkurse können intuitiv und ohne Anleitung von jedem Kind genutzt werden.

Bebilderung und Vertonung vermögen Ihrem Kind mit Leichtigkeit eine neue Sprache zu vermitteln. Mit Hilfe von der Multimedialität des Sprachkurses entwickelt Ihr Kind schon früh ein Gefühl für die gelernte Sprache.

Setzen Sie schon frühzeitig die Weichen für eine erfolgreiche schulische Laufbahn oder bereiten Ihr Kind rechtzeitig auf ein Treffen mit seiner im Ausland wohnenden Familie vor.
Die nächste Reise nach Zagreb (Agram) oder Kroatien kommt sicher bald.

Kundenmeinungen zum Kinder-Sprachkurs von Sprachenlernen24

„Die Rätseln machen meinen Kinder sehr viel Spass. Meine Kinder gehen in die Schule und können hier am PC ihr Tempo selbst regeln. Da sie schon einen kleinen Wortschatz haben, sind sie über die Erfolge erfreut. Die leichte Bedienung (mit Bildern) ist auch bei ihnen gut angekommen.“ (Brigita Dodik-Metlicka)

„Besonders gut hat mir gefallen, dass die CD sich wirklich gut für Kinder eignet und diese viel Spaß beim Lernen haben. Das führt dazu, dass sie auch kontinuierlich dran bleiben und so ein rascher Erfolg absehbar ist.
Der Lerninhalt ist auch sehr alltagstauglich und sogar wir Erwachsenen haben etwas davon, wenn wir mit den Kindern das Programm durchgehen.“ (P. Kuschke)

„Darüber hinaus finde ich die Idee des Erlernens der Wörter durch Erraten und ständige Wiederholen sehr schön. Dass die Wörter automatisch gesagt werden, hält meine Tochter am Ball und sie fühlt sich auch durch den Ton bei einem Fehlversuch nicht entmutigt, sondern im Gegenteil, sie sagt: „Oh jetzt hat es gescheppert“.“ (Kristin Köbele)

„Zunächst muss ich feststellen, dass ich diesen „Kinder-Sprachkurs“ nicht für mich, sondern für meine Enkelkinder gekauft habe.
Diese machen inzwischen gute Fortschritte im Erlernen der Artikulation und gewinnen besseres Sprachverständnis, als dies in den bisher angenommenen Kursen der Fall war, die im Rahmen der Kindergartenmaßnahmen erfolgt sind.
Mir persönlich sagt besonders der umfangreiche Wortschatz und die Gliederung des Kursmaterials zu, von dem ich mir gute Lernerfolge verspreche.
Meine Enkelkinder sind zwischen 3 und 6 Jahren alt.“ (Dr. Schmidt)

„Besonders gut gefällt mir die leichte Handhabung des Produktes. Die neuen Wörter werden durch schöne Fotos unterstützt und gut gefällt mir auch, dass man die Wörter von Muttersprachlern hören kann.“ (Antje Liebmann)

Tipps zur Sprachförderung bei Kindern

  • Wenden Sie keine „Babysprache“ an! Sie wollen den Kindern ja keine gekünstelte Sprache, sondern eine grammatikalisch richtige Sprache vermitteln.
  • Sorgen Sie für einen intensiven Kontakt mit der Umgebungsprache. Sprechen Sie so oft wie möglich mit Ihrem Sprössling und lassen Sie es an der Sprache Anderer teilhaben. Kinder müssen erkennen, dass Sprache für den Alltag bedeutsam ist. Das lernen sie am Besten im Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen.
  • Verwenden Sie Rückversicherungsfragen oder wiederholen Sie die Äußerungen des Kindes in korrekter Form. Somit geben Sie dem Kind zu verstehen, dass Sie seine Äußerungen verstanden haben. Des Weiteren lernt das Kind durch Ihre Verbesserungen die richtige Sprechweise und Aussprache kennen. Beispiel: Kind: „Da wauwau!“ – Erwachsener: „Ist da ein Hund?“
  • Führen Sie mit den Kindern so natürliche und normale Gespräche wie möglich!
  • Bringen Sie Variation in Ihre sprachlichen Strukturen. Geben Sie nicht nur kurze Anweisungen, wie beispielsweise „Komm! Zieh deine Jacke an!“.
  • Stellen Sie auch nicht nur Ja/Nein-Fragen! Geben Sie den Kindern die Möglichkeit in ganzen Sätzen zu antworten und nicht nur mit Ja oder Nein zu antworten.
  • Fördern und unterstützen Sie das Kind so früh wie möglich! Je jünger die Kinder sind, desto einfacher wird es ihnen fallen, Patzer abzustellen.
    Außerdem bleibt den Kindern somit mehr Zeit bis zum Eintritt in die Grundschule, ihre Sprachkenntnisse auszubauen und zu verbessern.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

*
*

Translate »