Home » Norwegisch » Kindersprachkurs zum Norwegisch lernen

Kindersprachkurs zum Norwegisch lernen

„Der erste multimedialer Kinder-Sprachkurs“

  • Für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren
  • Aus der Alltagswelt von Kindern
  • Norwegisch lernen Kinder mit 25 verschiedenen Themenbereiche
  • Neueste Version – 2019 komplett überarbeitet
  • Inklusive digitalem Norwegisch-Kinderwörterbuch mit mehr als 3000 Begriffen!
  • Über 230 Norwegische Wörter für ein erstes Kennenlernen der Sprache
  • Bebildert und vertont
  • Norwegisch-Kinder-Sprachkurs und Bild-Wörterbuch
  • Sehr leichte und intuitive Methode
  • Somit macht das Sprachenlernen von Beginn an Spaß!

norwegisch lernen kinder

Der Inhalt des Norwegisch-Kindersprachkurs:

Der Kinder-Sprachkurs von Sprachenlernen24 knüpft an die Erfahrungswelt von Kindern an und behandelt Themen, welche für den Nachwuchs attraktiv und spannend sind.
Dies garantiert die Motivation und den Spass am Erlernen der neuen Sprache.

Was wird Ihr Nachwuchs mit diesem Norwegisch für Kinder Sprachkurs lernen?

    • Was heißt Buch, Buntstift, Heft und Schultafel auf Norwegisch? – Das wird bestimmt alle Schulkinder interessieren, welche mit diesem Sprachkurs lernen.
    • 1, 2 oder 3 – wie heißt das auf Norwegisch? Als erstes sollte man in der neuen Sprache das Zählen lernen. Dies macht ja auch viel Spass! In diesem Kurs erlernen Ihre Kinder den Zahlenbereich bis 20 kennen.
    • Wer hilft mit, den Tisch für das Essen zu decken? In diesem Sprachkurs lernt Ihr Sohn oder Ihre Tochter die Namen für Besteck (Messer, Gabel und Löffel) und Geschirr (Teller, Tasse, Glas etc.) .
    • Katze, Vogel, Fisch … – Wie heißt mein Haustier in der neuen Sprache? Das lernt man in diesem Abschnitt. Aber auch die Namen für die großen Tiere, wie Elefanten und Giraffen, findet Ihr Kind hier.
    • Wer die Zahlen schon kennt, möchte gewiss auch die Bezeichnung der Wochentage, Monate und Jahreszeiten auf Norwegisch wissen.
    • Wer liebt Sie nicht – die Sommerferien! Was man im Sommerurlaub unbedingt benötigt, wie etwa ein Schwimmbad und ordentlich viel Sonnenmilch, das lernt man hier.
    • Kleider machen (kleine) Leute! Wer sagen kann, dass er mittlerweile den gelben Pullover und die blaue Hose anziehen will, ist der Herr über den eigenen Kleiderschrank.
    • Die Welt von Kindern ist bunt. Damit auch die Welt in der Fremdsprache Farbe annimmt, lernen die Kinder in diesem Abschnitt alle wichtigen Farben.
    • Was gibt es zum Frühstück? Auf dem Tisch stehen Brötchen, Milch, Marmelade, Honigund Eier. Zusammen mit Ihrem Kind finden Sie die Übersetzungen für diese Vokabel.

norwegisch für Kinder

  • Wer auf Norwegisch drum bittet, ein Eiskrem oder ein Stück Schokolade zu erhalten, hat eine Belohnung verdient! Aber selbstverständlich lernt man in diesem Kindersprachkurs nicht nur Übersetzungen für alle Arten von Süßwaren kennen. Ihr Kind lernt besser gesagt die Bezeichnungen für ganz vielfältige Mahlzeiten und Getränke.
  • Ich mag einen Apfel. Ich mag Trauben. – Kinder sollen lernen viel Obst und Gemüse zu essen. Noch mehr Spaß macht das, wenn man auch weiß, wie die Sorten auf Norwegisch heißen.
  • Jedoch das Leben hat viel mehr zu bieten, als nur den „Ernst des Lebens“. Was kann man denn in der Ferienfreizeit alles machen? Man kann zum Beispiel auf den spielplatz gehen und sich dort auf der Schaukel vergnügen oder mit einem Ball spielen. Für all diese Freizeitvergnügen lernt Ihr Kind die entsprechenden Übersetzungen.

u.v.m.

Alle Wörter wurden von Norwegischen Muttersprachlern aufgenommen.
Damit lernen Ihre Kinder von Anfang an eine klare, akzentfreie Betonung und die korrekte Aussprache.

Inklusive Kinder-Wörterbuch

Der Norwegisch-Kindersprachkurs umfaßt zusätzlich ein spezielles Kinder-Wörterbuch mit gut 3000 Begriffen (hierfür sind Lesekenntnisse erforderlich).
Sämtliche Begriffe wurden kindergerecht aufbereitet; nicht jugendfreie Begriffe wie z.B. Schimpfwörter kommen darin nicht vor.

Das Kinderwörterbuch läuft unter Windows, Linux und unter macOS.
Sie können Ihrem Kind das Kinderwörterbuch außerdem auf den Pocket PC oder das Smartphone kopieren (Android und Windows Mobile) – Ihr Kind hat damit das Norwegisch-Wörterbuch immer dabei.

Sprachentwicklung bei Kindern

Durch die elterliche Förderung lernt ein Kind im Zug der Spracherwerbsphase Eindrücke, Gefühle und Gegenstände mit Worten zu verknüpfen. Allmählich erweitern Kinder ihren Wortschatz und ihre Kenntnisse der grammatischen Satzstellung.

Innerhalb kürzester Zeit entwickeln Kinder ihre Sprachkompetenz in der Muttersprache.

Sobald der Erwerb der Muttersprache erledigt ist, kann ein Kind damit beginnen, auch eine Fremdsprache zu lernen.

Dann setzen die Kinderkurse von Sprachenlernen24 an. Sie wurden speziell für Kinder kurz vor und im Grundschulalter (zwischen 5-10 Jahren) entwickelt.

Spielerisch lernen

Kindern wird im Kindesalter eine hohe Lernfähigkeit zugesprochen. Wohl haben sie nicht die Konzentrationsfähigkeit eines Erwachsenen, andererseits durch ihre grenzenlose Wissbegierde haben sie schon den idealen Motor für ihre Lernmotivation. Kinder prägen sich Vokabeln ganz ohne Vorbehalte ein, simpel nur weil es ihnen Freude macht.

Durch die Wiederholung wird sich Ihr Nachwuchs den Wortschatz in der Fremdsprache im Handumdrehen merken können.

Jetzt neu im Angebot der: Norwegisch Video-Sprachkurs für Kinder

Vorbereitung auf den schulischen Fremdsprachunterricht

Die multimedialen Kindersprachkurse sind auch ohne Lesekenntnisse bedienbar und eignen sich dadurch auch für Kinder im Vorschulalter.

Machen Sie Ihr Kind schon im Vorschulalter mit dem Lernen vertraut. Durch das ’studieren‘ in der heimischen Umgebung bereitet sich Ihr Kind schon auf den Fremdsprachenunterricht vor.

Das frühe Lernen trainiert seine Konzentrationsfähigkeit. Wenn Sie mit Ihrem Nachwuchs einen kindgerechten Lernplan erarbeiten, werden Sie schon bald die ersten fremdsprachigen Vokabel von Ihrem Kind hören.

 

Kindgerechte Lernmethoden

Ihre Kinder lernen Norwegisch vollkommen spielerisch kennen.
Sie werden begeistert sein, wie flugs Ihre Kinder damit Norwegische Vokabeln lernen werden!

Keine Lesekenntnisse nötig

Alle Menüpunkte und Vokabeln im Norwegisch für Kinder-Sprachkurs wurden komplett bebildert. Auf diese Weise können auch Kindergartenkinder, welche noch nicht lesen können, Vokabeln lernen.

Unter jeder Vokabel steht das Wort auch geschrieben.
Kinder, die bereits lesen können, erlernen so automatisch auch die richtige Schreibweise.

Norwegisch-Bildwörterbuch

Ihre Kinder begegnen alle Vokabeln in 25 Themengebieten.
Sämtliche Wörter sind bebildert und vertont. Wenn Ihr Kind bereits lesen kann, kann es unter jedem Bild das Wort auch lesen.

norwegisch für Kinder

Instinktiv lernen durch das Zuordnungsspiel

Die effizienteste Lernmethode für Kinder ist das Zuordnungsspiel. Ihrem Kind wird dabei ein Norwegisches Wort vorgesprochen. Diese Vokabel muss es daraufhin einem von vier angezeigten Bildern richtig zuordnen.
Bereits nach wenigen Durchgängen beherrschen Kinder damit alle Vokabeln und bleiben konstant motiviert.

 

Kundenmeinungen zum Kinder-Sprachkurs von Sprachenlernen24

„Bei Erwachsenen ist es meiner Meinung nach genauso wichtig wie bei Kindern über möglichst viele Kanäle zu lernen.
Deshalb ist das was mir am besten gefällt, dass ich die farbigen Bilder sehe, dass ich die Schrift lesen und die Sprache hören kann.
Das animiert dazu, dabei selbst mitzusprechen.
Die Themenauswahl ist kindgerecht, enthält aber auch für mich als Anfänger wichtige Vokabeln.“ (Heike Reiß)

„Besonders gut gefällt mir die leichte Handhabung des Produktes. Die neuen Wörter werden durch schöne Fotos unterstützt und gut gefällt mir auch, dass man die Wörter von Muttersprachlern hören kann.“ (Antje Liebmann)

Die Aufmaching ist kindgerecht und Kinder empfinden das Lernen damit als „am Computer spielen dürfen“ und nicht als „lernen müssen“.“ (Marie Ziemens)

„Ich finde den Aufbau des Sprachkurs für Kinderes sehr gut und sehr übersichtlich. Kinder finden sich sehr gut zurecht. Der Kurs eignet sich auch sehr gut für erwachsene absolute Neueinsteiger.

Der Kurs enthält auch wirklich die wichtigsten Grundlagen und ist meiner Meinung nach, im Gegensatz zu manch sonstigen Sprachkursen, sehr viel realitätsnaher.
Außerdem habe ich bisher keinen sonstigen Kinder-Sprachkurs bekommen können. Leider immer nur für Erwachsene.“ (Ute Yasar-Fuchs)

„Besonders gut finde ich, dass jedem Wort, das es zu lernen gilt, auch ein Bild zugeordnet ist und man sogar hören kann, wie es klingt. Damit erhöhen sich die Chancen, dass man ein Wort auch wirklich lernt, da man es nicht nur liest, sondern auch „sieht“ und „hört“. Die Aufteilung in verschiedene Themenbereiche fand ich auch sehr nützlich.“ (Kandid Hofstetter)

„Erstmal hat mir die Verpackung gut gefallen, die CD ist mit schönen Kindermotiven bedruckt, so macht das Hören den Kleinen noch mehr Spass. Meine Enkelin (4 Jahre alt) liebt diese CD über alles und „lernt“ fast täglich mit ihr italienisch. Ganz spielerisch und mit viel Freude. Sie kann jetzt schon – nach nur wenigen Wochen – ein paar italienische Wörter und sie ist ganz stolz darauf.“ (Maria Lorenzen)

„Eine sehr anschauliche darstellung der einzelnen Wörter. Die ständigen Wiederholungen der Wörter, sodass man sich die Artikulation und den Wortklang sehr gut einprägen kann und auch nachsprechen kann.
Der Kurs beinhaltet die wichtigten Wörter für das erste Kennenlernen der Sprache und ist nicht überhäuft mit unwichtigen Wörtern, die man anfangs sowieso nicht braucht.“ (Christiane von Reumont)

Tipps zur Sprachförderung bei Kindern

  • Verwenden Sie auch einmal komplexere Sätze, wie „Kommst du bitte und ziehst deine Jacke an damit wir zur Oma fahren können.“
  • Bringen Sie Variation in Ihre sprachlichen Strukturen. Geben Sie nicht nur kurze Anweisungen, wie beispielsweise „Komm! Zieh deine Jacke an!“.
  • Sorgen Sie für einen intensiven Kontakt mit der Umgebungsprache. Reden Sie so oft wie möglich mit Ihrem Kind und lassen Sie es an der Sprache Anderer teilhaben. Kinder müssen erkennen, dass Sprache für den Alltag bedeutsam ist. Das lernen sie am Besten im Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen.
  • Stellen Sie auch nicht nur Ja/Nein-Fragen! Geben Sie den Kindern die Möglichkeit in ganzen Sätzen zu antworten und nicht nur mit Ja oder Nein zu antworten.
  • Führen Sie mit den Kindern so natürliche und normale Gespräche wie möglich!
  • Wenden Sie keine „Babysprache“ an! Sie wollen den Kindern ja keine gekünstelte Sprache, sondern eine grammatikalisch richtige Sprache beibringen.


Weitere interessante Bücher zu Norwegen auf Amazon:

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

*
*

Translate »