Home » Amerikanisch » Amerikanisch lernen für Kinder

Amerikanisch lernen für Kinder

„Der erste multimedialer Kinder-Sprachkurs“

  • Sehr einfache und intuitive Bedienung
  • Bebildert und vertont
  • Aktuellste Version – 2019 komplett überarbeitet
  • Aus der Alltagswelt von Kindern
  • Amerikanisch lernen Kinder mit 25 diversen Themenbereiche
  • Kreative Lernspiele
  • Einschließlich digitalem Amerikanisch-Kinderwörterbuch mit über 3000 Begriffen!
  • Über 230 Amerikanische Wörter für ein erstes Kennen lernen der Sprache
  • Für Kinder im Bereich 5 und 10
  • Amerikanisch-Kinder-Sprachkurs und Bild-Wörterbuch

amerikanisch für kinder

Das beinhaltet der Amerikanisch-Kinder-Sprachkurs

In diesem Spiel soll eine Vokabel zu einem der angezeigten Bilder zugeordnet werden.
Das Bild, auf welchem der abgefragte Begriff dargestellt ist, muss mit der Maus ausgewählt werden.

  • Kindgerechte Umsetzung der Lerninhalte
  • In 25 Themenbereichen werden Begriffe aus dem Kinderalltag bebildert und vertont dargestellt.
  • Auch für Kinder geeignet, die noch nicht lesen können.
  • Lernen mit kindgerechten Lernspielen, z.B. mit dem Zuordnungsspiel:
  • Ihre Kinder erlernen auf spielerische Weise Vokabeln durch Sehen, Anhören und Lesen.

Jetzt neu im Angebot der: Amerikanisch Video-Sprachkurs für Kinder

Sprachentwicklung bei Kindern

Durch die elterliche Förderung lernt ein Kind im Zug der Spracherwerbsphase Eindrücke, Gefühle und Gegenstände mit Worten zu verknüpfen. Allmählich ergänzen Kinder ihren Wortschatz und ihre Kenntnisse der grammatischen Satzstellung.

Innerhalb kürzester Zeit entwickeln Kinder ihre Sprachkompetenz in der Muttersprache.

Wenn der Erwerb der Muttersprache abgeschlossen ist, kann ein Kind damit beginnen, auch eine Fremdsprache zu lernen.

Zu dieser Gelegenheit setzen die Kinder-Sprachkurse von Sprachenlernen24 an. Sie wurden speziell für Kinder kurz vor und im Grundschulalter (zwischen 5-10 Jahren) entwickelt.

Fördern Sie bereits im Kindesalter das Sprachgefühl Ihrer Kinder

Welche Töne gibt es in der Fremdsprache und wie spricht man sie aus? Wie werden die Vokabeln der Fremdsprache fehlerfrei betont? Mithilfe von unserem Kinderkurs können Sie die Sprachkompetenz Ihres Kindes fördern.

Durch die im wahrsten Sinne des Worters kinderleichte Bedienungsoberfläche wird der Freudefaktor beim Lernen noch gesteigert: Sprachenlernen24-Kinderkurse können intuitiv und ohne Anleitung von jedem Kind genutzt werden.

Bebilderung und Vertonung vermögen Ihrem Kind mit Leichtigkeit eine neue Sprache zu vermitteln. Mit Hilfe von der Multimedialität des Sprachkurses entwickelt Ihr Kind schon frühzeitig ein Gefühl für die gelernte Sprache.

Setzen Sie schon früh die Weichen für eine erfolgreiche schulische Laufbahn oder bereiten Ihr Kind frühzeitig auf ein Treffen mit seiner im Ausland wohnenden Schwiegerfamilie vor.
Die nächste Reise nach Washington (D.C.) oder in die USA kommt sicher bald.

Spielerisch lernen

Kindern wird im Kindesalter eine hohe Lernfähigkeit zugesprochen. Wohl haben sie nicht die Konzentrationsfähigkeit eines Erwachsenen, aber durch ihre grenzenlose Wissbegierde haben sie schon den idealen Motor für ihre Lernmotivation. Kinder prägen sich Vokabeln ganz ohne Vorbehalte ein, leicht nur weil es ihnen Spaß macht.

Durch die Wiederholung wird sich Ihr Nachwuchs den Wortschatz in der Fremdsprache im Handumdrehen merken können.

Kindgerechte Lernmethoden

Ihre Kinder lernen Amerikanisch vollkommen spielerisch kennen.
Sie werden begeistert sein, wie flugs Ihre Kinder damit Amerikanische Vokabeln erlernen werden!

Keine Lesekenntnisse notwendig

Alle Menüpunkte und Vokabeln im Amerikanisch für Kinder-Sprachkurs wurden komplett bebildert. Auf diese Weise können auch Kindergartenkinder, die noch nicht lesen können, Vokabeln lernen.

Unter jeder Vokabel steht das Wort auch geschrieben.
Kinder, die schon lesen können, erlernen so automatisch auch die richtige Schreibweise.

Amerikanisch-Bildwörterbuch

Ihre Kinder entdecken alle Vokabeln in 25 Themengebieten.
Alle Wörter sind bebildert und vertont. Falls Ihr Kind bereits lesen kann, kann es unter jedem Bild das Wort auch lesen.

amerikanisch für Kinder

Intuitiv lernen durch das Zuordnungsspiel

Die effektivste Lernmethode für Kinder ist das Zuordnungsspiel. Ihrem Kind wird hierbei ein Amerikanisches Wort vorgesprochen. Diese Vokabel muss es danach einem von vier angezeigten Bildern exakt zuordnen.
Bereits nach wenigen Durchgängen beherrschen Kinder damit sämtliche Vokabeln und bleiben stetig motiviert.

 

Inklusive Kinder-Wörterbuch

Der Amerikanisch-Kindersprachkurs beinhaltet darüber hinaus ein spezielles Kinder-Wörterbuch mit über 3000 Begriffen (hierfür sind Lesekenntnisse erforderlich).
Alle Begriffe wurden kindergerecht aufbereitet; nicht jugendfreie Begriffe wie z.B. Schimpfwörter kommen darin nicht vor.

Das Kinderwörterbuch läuft unter Windows, Linux und unter macOS.
Sie können Ihrem Kind das Kinderwörterbuch außerdem auf den Pocket PC oder das Smartphone kopieren (Android und Windows Mobile) – Ihr Kind hat damit das Amerikanisch-Wörterbuch immer dabei.

 

Kundenmeinungen zum Kindersprachkurs von Sprachenlernen24

„Das Programm ist leicht zu bedienen. Mein Sohn (5 Jahre) kann sich anhand der Bilder gut orientieren und lernt erste Begrifflichkeiten in der neuen Sprache ohne mit Grammatik oder Ähnlichem überfrachtet zu werden. Dadurch, dass er sich einzelne Themen (Tiere, Zahlen, etc.)aussuchen kann, hat er auch nicht das Gefühl ein Programm abspulen zu müssen, sondern kann selbst entscheiden was er lernen möchte.“ (Anne Rohde)

„Gut organisiert und durchdacht, macht das Arbeiten, lernen und erlernen geradezu Spass und wird nicht als Pauken empfunden.“ (Hannelore Brehmer-Spagnuolo)

„Eine sehr anschauliche darstellung der einzelnen Wörter. Die ständigen Wiederholungen der Wörter, sodass man sich die Aussprache und den Wortklang sehr gut einprägen kann und auch nachsprechen kann.
Der Kurs umfaßt die wichtigten Wörter für das erste Kennenlernen der Sprache und ist nicht überhäuft mit unwichtigen Wörtern, die man anfangs sowieso nicht braucht.“ (Christiane von Reumont)

Die Aufmaching ist kindgerecht und Kinder empfinden das Lernen damit als „am Computer spielen dürfen“ und nicht als „lernen müssen“.“ (Marie Ziemens)

„Ich finde den Aufbau des Sprachkurs für Kinderes sehr gut und sehr übersichtlich. Kinder finden sich sehr gut zurecht. Der Kurs eignet sich auch sehr gut für erwachsene absolute Neueinsteiger.

Der Kurs enthält auch wirklich die wichtigsten Grundlagen und ist meiner Meinung nach, im Gegensatz zu manch übrigen Sprachkursen, sehr viel realitätsnaher.
Außerdem habe ich bisher keinen alternativen Sprachkurs für Kinder kriegen können. Leider immer nur für Erwachsene.“ (Ute Yasar-Fuchs)

Tipps zur Sprachförderung bei Kindern

  • Wenden Sie keine „Babysprache“ an! Sie wollen den Kindern ja keine gekünstelte Sprache, sondern eine grammatikalisch richtige Sprache beibringen.
  • Verwenden Sie auch einmal komplexere Sätze, wie „Kommst du bitte und ziehst deine Jacke an damit wir zur Oma fahren können.“
  • Führen Sie mit den Kindern so natürliche und normale Gespräche wie möglich!
  • Fördern und unterstützen Sie das Kind so früh wie möglich! Je jünger die Kinder sind, desto leichter wird es ihnen fallen, Fehler abzustellen.
    Außerdem bleibt den Kindern somit mehr Zeit bis zum Eintritt in die Grundschule, ihre Sprachkenntnisse auszubauen und zu verbessern.
  • Bringen Sie Variation in Ihre sprachlichen Strukturen. Geben Sie nicht nur kurze Anweisungen, wie z. B. „Komm! Zieh deine Jacke an!“.
  • Sorgen Sie für einen intensiven Kontakt mit der Umgebungsprache. Sprechen Sie so oft wie möglich mit Ihrem Sprössling und lassen Sie es an der Sprache Anderer teilhaben. Kinder müssen erkennen, dass Sprache für den Alltag wichtig ist. Das lernen sie am Besten im Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen.
  • Verwenden Sie Rückversicherungsfragen oder wiederholen Sie die Äußerungen des Kindes in korrekter Form. Somit geben Sie dem Kind zu verstehen, dass Sie seine Äußerungen verstanden haben. Des Weiteren lernt das Kind durch Ihre Verbesserungen die richtige Sprechweise und Aussprache kennen. Beispiel: Kind: „Da wauwau!“ – Erwachsener: „Ist da ein Hund?“

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

*
*

Translate »